Sprache:Deutsch English

Digitalisierung und Open Access

Die Digitalisierung des kulturellen Erbes stellt eine große Herausforderung für kulturelle Institutionen dar. Damit Kulturgut im Sinne des Open Access im Internet zugänglich gemacht werden kann, sind viele Schritte notwendig: die inhaltliche Erschließung und Inventarisierung der Objekte in einer Datenbank, die professionelle Fotografie der Objekte, die Datenaufbereitung und das Datenmanagement bis hin zur angemessenen Präsentation und Beschreibung der Objekte im Internet. Nicht zu vergessen sind dabei die offenen Fragen wie die nach der Sicherung der digitalen Langzeitverfügbarkeit und nach den rechtlichen Voraussetzungen und Problemen.

Viele Kulturinstitutionen haben längst mit der Digitalisierung und Veröffentlichung ihrer Objekte begonnen, doch tun sich immer wieder neue Fragen in der Praxis auf. Das Ziel der KNK ist es, in Workshops und Tagungen über Digitalisierungsprojekte der beteiligten Institutionen zu informieren, Vernetzung zu ermöglichen und Erfahrungen aus dem Arbeitsprozess auszutauschen.

 

Bisherige Veranstaltungen:

Workshop: Open Access  Plattformen, Tools und Software

23. und 24. Oktober 2014
Themen: Anwendungsfragen zu museum-digital, DDB, Wikimedia und FuD sowie rechtliche Probleme bei der Veröffentlichung von Digitalisaten

> Download Workshop-Programm 

> Download Präsentationen

> Download Workshop-Bericht

 

Tagung: Open Access  Konsequenzen und Chancen für Museen und Sammlungen
12. und 13. Dezember 2013
Themen: Zwischen Ding und Web: Das Digitalisat / Von der Sammlung zum Wissensraum: Open Access / Sammlungen und neue Medien: Sprungbrett und Stolperstein. 

> Download Tagungsprogramm
> Download Conference Programme

> Download Tagungsbroschüre (abstracts und Ergebnisse)
> Filmdokumentation zur Tagung (Stream 13:06 Minuten)

 

Workshop – Vom Zettelkasten ins Internet
November 2012 – Halle (Saale)
Themen: Der allgemeine Stand und die derzeitigen Möglichkeiten im Bereich der Digitalisierung in Museen. Benennung der Poblemfelder, die im Zuge des Digitalisierungsprozesses entstehen.
> Download pdf Workshopprogramm