30. Juni 2017 - 26. August 2017

21. Ekhof-Festival auf Schloss Friedenstein

Gotha Schloss Friedenstein Gotha, Ekhof-Theater

Der Westturm von Schloss Friedenstein birgt ein kleines Juwel der Theatergeschichte: das ab 1681 entstandene Ekhof-Theater. Es ist das älteste Barocktheater der Welt mit erhaltener Bühnentechnik. Die 1641 erfundene barocke Schnellverwandlungsmaschinerie ermöglicht es, in nur acht Sekunden das gesamte Bühnenbild zu wechseln. Sie funktioniert ausschließlich über Muskelkraft. Beim jährlichen Ekhof-Festival von Anfang Juli bis August setzen zahlreiche Kulissenschieber den Bühnenprospekt in Bewegung. Über die Versenkung können Schauspieler in der Unterbühne verschwinden, die Windmaschine lässt einen lauen Sommerwind wehen oder Stürme brausen, durch den Donnerschacht poltert das Gewitter. Jeweils eine Oper oder ein Theaterstück des 17. und 18. Jahrhunderts werden von vielen Begleitveranstaltungen im Theater flankiert.

Der Edelmann heißt Lysander und ist Protagonist des Hauptbühnenstücks beim Ekhof-Festival 2017, der Komödie „Ein Sommernachtstraum“. William Shakespeare als Autor des Elisabethanischen Zeitalters hat mit diesem Stück eines der schönsten Werke der klassischen Theaterliteratur geschaffen – und eines der verwirrendsten: Lysander liebt Hermia, Helena liebt Demetrius, Lysander dann aber doch Helena und Titania … wen liebt sie doch gleich? Dieses Werk, das sich um die Irren und Wirren der Liebe dreht, steht im Mittelpunkt des Festivals. Immer sonntags bereichern es außerdem Konzerte ganz unterschiedlicher Art: vom Kammerkonzert über eine Lesung mit Harfe bis hin zur Orchesterdarbietung.

 

 

> http://www.ekhof-festival.de