01. Dezember 2016 - 26. März 2017

Netzwerk Hegenbarth. Freunde, Kollegen, Weggefährten

Dresden Josef-Hegenbarth-Archiv- Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Das Josef-Hegenbarth-Archiv des Kupferstich-Kabinetts hütet mit dem Nachlass des Künstlers am Ort seines Schaffens einen ganz besonderen Schatz. Nicht nur die dort verwahrten Zeichnungen, Druckgrafiken und Gemälde Josef Hegenbarths geben Auskunft über ein erfülltes, facettenreiches Leben, sondern auch seine umfangreiche private Sammlung von Werken befreundeter Künstler und Kollegen. Dieses mehr als 200 Blätter umfassende Konvolut, von denen die meisten Arbeiten wohl als Freundschaftsgabe in seinen Besitz kamen, dokumentiert nachdrücklich, welch weit verzweigtes Netzwerk sich um Hegenbarth spannte.
Nachdem ihm 1954 der Nationalpreis der DDR für seine Illustrationen verliehen worden war, entschied er sich, mit der Hälfte des Preisgeldes eine Stiftung zu gründen, um grafische Blätter von Dresdner Künstlerfreunden für das Kupferstich-Kabinett anzukaufen. Hierdurch unterstützte er etwa Hans Körnig, Max Lachnit und Helmut Schmidt-Kirstein nicht nur finanziell, sondern ließ sie auch ideell an seinem Preis teilhaben.
Die Ausstellung zeigt Werke jener Stiftung, die Hegenbarth noch zu Lebzeiten tätigte, sowie ausgewählte Exponate aus seinem Nachlass und eröffnet so neue Perspektiven auf Leben und Schaffen des Dresdner Künstlers.

 

 

> http://www.skd.museum